500 Jahre

Sie kamen als Forscher und Ärzte

 

500 Jahre deutsch-indonesische Medizingeschichte

Herausgegeben von Hans-Joachim Freisleben und Helga Petersen

unter Mitarbeit von Werner Kraus und Thomas Artmann-Simatupang

 

Die Verbindungen zwischen Deutschen und Indonesiern können auf eine fast 500-jährige Geschichte zurückblicken. Im vorliegenden Band wird die Geschichte dieser Beziehungen im Bereich der Medizin, bei welcher der Deutsch‐Indonesischen Gesellschaft für Medizin eine zentrale Bedeutung zukommt, lebendig nachvollzogen.

ISBN: 978-3-89645-225-2.

Erschienen im Köppe-Verlag (2016)

Die Deutsch-Indonesische Gesellschaft für Medizin e.V. (DIGM) ist ein eingetragener, unabhängiger und gemeinnütziger Verein, in dem sich Mediziner verschiedenster Fachrichtungen aus Deutschland und Indonesien zusammengeschlossen haben. Die Gesellschaft besteht aus einer deutschen und einer indonesischen Sektion mit insgesamt mehr als 300 Mitgliedern. Der Verein wurde 1996 zur Förderung der öffentlichen Gesundheitsfürsorge für die indonesische Bevölkerung durch Austausch von Wissenschaftlern, Ärzten, Studenten sowie Erfahrungen im Auf- und Ausbau der medizinischen Versorgung und des öffentlichen Gesundheitswesens gegründet.

Pustaha (Zauberbuch) mit altbatakscher Silbenschrift und magischen Zeichen

Der deutsch-indonesische Austausch auf dem Gebiet der Medizin ist ein Paradebeispiel für jahrhundertealte wechselseitige Beziehungen und deren Fortleben bis heute. Der vorliegende Band liefert Beiträge zu allen Phasen dieser Beziehungen und erinnert an bedeutende Mitwirkende und Ereignisse – von den ersten deutschen Ärzten, die nach Java, Sumatra oder auf die Molukken kamen, dort lebten und arbeiteten, über die Einführung des Chinin-Baumes auf Java durch Friedrich Wilhelm Junghuhn, den man den „Humboldt von Java“ nannte, bis hin zur Bitte des Staatsgründers Sukarno, etwa fünfhundert deutsche Ärzte zum Aufbau des Gesundheitssystems nach der Unabhängigkeit des Landes nach Indonesien zu schicken, und den vielen hundert jungen Indonesiern, die in den folgenden Jahren in Deutschland Medizin studierten. Als Ergebnis dieser Entwicklung zeigt sich heute ein regelmäßiger Austausch von medizinischem Wissen und praktischer Erfahrung zwischen deutschen und indonesischen Ärzten.

Hilfsaktion nach dem Tsunami Ende 2004: Ein Generatorschiff, das vor der Küste Strom erzeugt hatte, stand nun über einen Kilometer weit im Landesinneren.

 

INHALT

Geleit- und Grußworte des ehemaligen Deutschen Botschafters in Indonesien Dr. Norbert Baas; des ehemaligen

Deutschen Botschafters Dr. Heinrich Seemann, des ehemaligen Botschafters der Republik Indonesien in Berlin

Dr. Eddy Pratomo und des Gründungspräsidenten der DIGM e.V. Prof. Dr. Hans-Dieter Bundschu

Vorwort der Herausgeber

 

Kapitel 1

Der Anfang – Balthasar Sprenger

von Hans-Joachim Freisleben

Die Holländer erobern Ostindien – Andreas Ultzheimer

von Hans-Joachim Freisleben

Die Zeit der VOC von Hans-Joachim Freisleben & Werner Kraus

 

Kapitel 2

Die Kolonialzeit – Niederländisch Indien von Werner Kraus & Hans-Joachim Freisleben

mit einem Beitrag über Adolf Bastian von Hans Berg

 

Kapitel 3

Die Zeit der Weltkriege

Die Dissertationen von Rainald Schmieg, Antonius Imam, Manuela Kiminus und Kerstin Hug

zusammengestellt von Hans-Joachim Freisleben

 

Kapitel 4

Die Arbeit der Missionsärzte von Alex Fritz, mit einem Beitrag von Helga Petersen

 

Kapitel 5

Bali – Gregor Krause und Wolfgang Weck

von Seruni Udyaningsih-Freisleben, Werner Kraus & Hans-Joachim Freisleben

 

Kapitel 6

Merdeka – (Freiheit) oder Nach dem Zweiten Weltkrieg

von Gertrud Menne & Joachim-Peter Collin, ergänzt von Frederik Lupini

 

Kapitel 7

Zeitzeugen – Gertrud Menne & Joachim-Peter Collin erzählen im Wechsel

Jenseits der Abenteuerromane – Werner Joachim Meyer

von Rüdiger Siebert

Hoffnung und Wirklichkeit – Ruth und Gerhard Winkler

von Helga Petersen & Melody Velasques Tan

 

Kapitel 8

Streiflichter – Alex Fritz erlebt das Batakland, ergänzt von Barbara Warsing & Christel Westerhausen

Ein medizinisches Hilfswerk für ein Krankenhaus im Batakland – von Erwin Kuntz

 

Kapitel 9

Erinnerungen – Indonesische Mediziner in Deutschland

mit einer Einführung von Puruhito bearbeitet von Thomas Artmann-Simatupang

 

Kapitel 10

Die Gegenwart – DIGM von Abraham Simatupang & Richardus Ignatius Budiman, Ulrike Blum &

Hans-Joachim Freisleben

Am Brenner vorbei nach Manado von Hans-Joachim Freisleben

 

Kapitel 11

Die Welt der Würmer von Peter U. Fischer

Kapitel 12

Papua – Paradiesvögel gesucht, Menschen begegnet von Gunter Konrad

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezension Medical History

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leseprobe

 

 

500 Jahre